Leitung & Koordination: Ulrike Rink

Für die Schülerinnen und Schüler, welche die Erprobungsstufe erfolgreich durchlaufen haben, beginnt mit dem Besuch der Mittelstufe (Klassen 7, 8, 9) ein weiterer bedeutender Abschnitt der gymnasialen Schullaufbahn.

Diese Phase ist von unterschiedlichen Aspekten geprägt:

Im Unterricht werden die bisher erworbenen Schlüsselkompetenzen weiterentwickelt. Darüber hinaus wird durch den Wahlpflichtbereich II, die Lernzeit und ein umfassendes Anbot an AGs eine weitere individuelle Schwerpunktsetzung ermöglicht. Die inhaltlichen Schwerpunkte werden am MG durch das Leitziel der Persönlichkeitsbildung ergänzt, indem auch der Einsatz für das soziale Miteinander im Lebensraum Schule in den Fokus gerückt wird.

Lehrerinnen und Lehrer begleiten die ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler verantwortungsbewusst mit dem Ziel, die Entwicklung der Eigenverantwortlichkeit und die Stärkung des Selbstbewusstseins zu fördern.

Im Folgenden wird ein Überblick über die Themen und Veranstaltungen, Veränderungen und Möglichkeiten in der Mittelstufe gegeben.

 

Jahrgangstufe 7

Klassenlehrer          

Die bisherigen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer begleiten ihre Klasse für ein weiteres Jahr.

 

Profile                            

Die Profile Latein plus undGrowing together werden im Klassenverbandweitergeführt. Schülerinnen und Schüler, die in den Jahrgangstufen fünf und sechs die Naturwissenschafts- und Musikklasse besucht haben, finden zu diesen Bereichen entsprechende AG-Angebote.

 

„Willkommen in der Mittelstufe“

In der Informationsveranstaltung, die in der Aula am 2. Tag des neuen Schuljahres stattfindet, wird den Schülerinnen und Schülern ein Überblick über Anforderungen und Zusatzangebote in der Mittelstufe gegeben.

 

Wahl der Differenzierungskurse für die kommende Klasse 8/9

Es kann eins der folgenden sechs Fächer nach Neigung gewählt werden:

Französisch, Russisch, Bilingual (Englisch mit Erdkunde oder Geschichte), Kunst-Deutsch, Biologie-Chemie, Informatik.

Zur Orientierung findet eine verpflichtende Schnupperstunde nach den Osterferien mit den in Klasse 8 unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen und deren Schülergruppen statt. Zudem werden die Eltern über die Inhalte der einzelnen Fächer in einer Abendveranstaltung umfassend informiert.

 

Wahl des Faches für die Lernzeit in Klasse 8

In den Hauptfächern kann am Ende des zweiten Halbjahres der Klasse 7 und am Ende des 1. Halbjahres der Klasse 8 für das kommende Halbjahr ein Hauptfach nach individueller Neigung gewählt werden. In dem gewählten Fach können die Schülerinnen und Schüler selbstständig und unterstützt von einer Lehrperson oder Mitschülern Inhalte des Fachs wiederholen und vertiefen.

Eine Information dazu findet für die Schülerinnen und Schüler in der letzten Woche vor den Sommerferien in einer 6. Stunde in der Aula statt.

Jahrgangstufe 8

Klassenlehrer                          

Beim Übergang in die 8. Klasse wechseln die Klassenlehrer und in der Regel auch die Hauptfachlehrer.

 

Differenzierungskurse      

Die Schülerinnen und Schüler erhalten gemäß der Stundentafel in dem von ihnen in Klasse 7 gewählten Differenzierungsfach Unterricht.

 

Lernzeit

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten im Rahmen der Ergänzungsstunden an den Inhalten des von ihnen in Klasse 7 gewählten Fachs selbstständig oder mit Unterstützung.

 

Lernstandserhebungen

Im 2. Halbjahr werden in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik zentrale Arbeiten geschrieben, in denen allgemeine Kompetenzen abgefragt werden. Diese Arbeiten ersetzen jeweils eine Klassenarbeit, werden aber nicht benotet. Sie gelten als Diagnoseinstrument bezüglich derKompetenzen der einzelnen Schülerinnen und Schüler.

 

Sozialdienste in Klasse 9 (Ausblick und Anwahl)

Im Sinne unseres Leitbildes, das unter anderem die gemeinsame Verantwortung für den Lebensraum Schule in den Mittelpunkt stellt, übernehmen die Schülerinnen und Schüler jeweils einen der folgenden Dienste:

  • Bücherei
  • Cafeteria                     
  • Sanitäter (mit Ausbildung und Zertifikat)
  • Paten(mit Ausbildung zum Medienscout und Streitschlichter)
  • Durchstarten (Voraussetzung: Teilnahme am Seminar Schüler helfen Schülern)
  • Mathe fit (Voraussetzung Teilnahme am SeminarSchüler helfen Schülern)
  • Die Informationsveranstaltung zu den Sozialdiensten findet für die Schülerinnen und Schüler am Zeugnistag des ersten Halbjahres in der 1. und 2. Stunde in der Aula statt.

 

Seminar „Schüler helfen Schülern“ (ShS)

Hierbei handelt es sich um ein Ausbildungswochenende (Freitag, Samstag) am Möhnesee als Vorbereitung auf die Sozialdienste Durchstarten und Mathe fit und für den schulinternen Nachhilfepool und die Hausaufgabenbetreuung.

Die Schülerinnen und Schüler werden in den Fachgebieten Deutsch, Fremdsprachen (Englisch und Latein), Mathematik gecoacht und für die Motivation der ihnen Anvertrauten sensibilisiert.

 

Berufsvorbereitung

Im Sinner einer Berufsorientierung gibt es mehrere Veranstaltungen:

  • Informationsabend zur Potentialanalyse (1. Hj.)
  • Potentialanalyse klassenweise in Soest (November)
  •       Berufsfelderkundung: 3 Praktikumstage (2. Hj.- Die Termine werden nach den Herbstferien bekannt gegeben.)

 

Jahrgangstufe 9

Sozialdienste             

Die Schülerinnen und Schüler werden gemäß ihrer Anwahl in der Jahrgangstufe 8 in den entsprechenden Sozialdiensten eingesetzt und von dem jeweiligen verantwortlichen Lehrer betreut.

 

Berufsvorbereitung

Das Projekt aus der Jahrgangstufe 8 wird folgendermaßen fortgesetzt:

  • Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) in Soest (Überblick über Berufsgruppen und Auseinandersetzung mit einzelnen Berufen, Kennenlernen von Arbeitgebern).
  • 10-minütige Beratung im Hinblick auf die Berufswahl durch Frau Seibel, Herrn Hinkelmann oder einen Fachkollegen der Fachschaft Sozialwissenschaften amSchülersprechtag.
  • Besuch des Aktionstages Arbeit und Ausbildung im 2. Halbjahr in einer 5. und 6. Stunde in der Stadthalle Werl.

 

Fahrtenprogramm

Die Skifreizeit wird alsRegelfahrt der Mittelstufe vor den Osterferien durchgeführt.

Es findet zudem ein Austausch mit Sankt Petersburg für Schülerinnen und Schüler statt, die über Sprachkenntnisse in Russisch auf Grund des Unterrichts im Differenzierungskurs verfügen oder einen entsprechenden Sprachhintergrund besitzen.

 

Informationsveranstaltungen

Am Anfang der 9. Klasse wird der Klassenpflegschaftsabend mit einer zentralen Veranstaltung zu den Themen Skifreizeit und Schullaufbahn begonnen.

Besonders die Hinweise zu den Schulabschlüssen und Alternativen zur gymnasialen Schullaufbahn sind hier von Bedeutung.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9, die an einem Auslandsjahr in der EF interessiert sind, werden im November in Kooperation mit dem UG in der Aula entsprechende Möglichkeiten durch Vertreter des Rotary-Clubs vorgestellt.

Die Veranstaltung findet im jährlichen Wechsel am MG oder UG statt.

Am Anfang des 2. Halbjahres informiert der Oberstufenkoordinator Herr Egert umfassend über die gymnasiale Oberstufe.

 

Individuelle Förderung - AGs und Wettbewerbe

Eine aktuelle Übersicht über die Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2018-2019 finden Sie hier.

Aktuelle Übersicht über die Wettbewerbe ist hier zu finden

Coaching-Angebote

Im 1. Halbjahr wird das Programm des Lerncoachings vorgestellt.

Einzelne Schülerinnen und Schüler können zudem an den Lernferien teilnehmen.

Zusätzliche Informationen

  • 04.04.2019 15:00 - 18:00

    Elternsprechtag

  • 06.05.2019 19:30

    Schulpflegschaft

  • 13.05.2019 18:30

    Info-Abend Wahlpflichtbereich II 7.Kl

  • 26.06.2019 19:30

    Schulkonferenz

  • 28.06 & 30.06.2019 19:30

    Theateraufführung des Literaturkurses Q1

  • 05.07.2019

    Entlassungsfeier der Abiturientia

  • 09.07.2019

    Bundesjugendspiele Kl. 5-9 (Buchgeisterstadion)

  • 10.07.2019 18:00 Uhr

    Chor-Konzert (Norbertkirche)