In der letzten Woche wurden am Marien-Gymnasium zum 16. Mal die Projekttage zu den Arbeitstechniken der Oberstufe durchgeführt. Die 123 Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase besuchten von Mittwoch bis Freitag insgesamt vier Workshops, bei denen sie Arbeitstechniken erlernten und vertieften, die in der Oberstufe benötigt werden.

(Nach einer Gruppenleistung der 123 Schülerinnen und Schüler steht das selbsterklärende Logo der Einführungsphase (EF), von dessen Formschönheit auch die EF-Stufenleiterin Frau Kasemir und der EF-Stufenleiter Herr Schlegel beeindruckt waren. Das Bild wurde vom ehemaligen Schüler Niko Herzig mit Hilfe einer Drohne aufgenommen. Übrigens gibt es hier noch ein tolles Video dieser Aktion, zu dem Eberhard Marx, der vor seiner Pensionierung viele Jahre lang die Projekttage im Bereich Rhetorik unterstützt hat meint zu dem Video: „Ich finde die Präsentation der neuen EF visuell echt beeindruckend und hochsymbolisch: sich in geistige Höhen begeben und den Überblick haben!“)

Zu den vier Workshops gehörten Informationsverarbeitung/Textproduk­tion, Klausur- und Prüfungsvorbereitung, Rhetorik und Kommunikation.

Im Workshop „Informationsverarbeitung“ standen Lese-, Markierungs- und Strukturierungsmethoden im Vordergrund, die immer an anspruchsvollen, oberstufenrelevanten Praxisbeispielen erarbeitet wurden. Im Bereich „Textproduktion“ wurden Kriterien für die Themen Erfassung, Inhaltsangabe und Analyse von Texten erarbeitet und angewendet, wobei abschließend wieder auf Lese-, Markierungs- und Strukturierungsmethoden zurückgegriffen wurde.

Im Workshop „Klausur- und Prüfungsvorbereitung“ ging es darum, den vorbereitenden Lernprozess für Klausuren und andere Prüfungen sowohl zeitlich als auch inhaltlich zu strukturieren. Nebenbei wurden hier auch noch effektive Lernstrategien und Entspannungstechniken vermittelt, die eine angstfreie und stressarme Prüfungsvorbereitung ermöglichen.

Im Workshop „Rhetorik“ optimierten die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten des mündlichen Vortrags und im Workshop „Kommunikation“ ging es um Strategien, die mündliche Mitarbeit und die Kommunikation in Gruppen zu verbessern.

Ein weiteres wichtiges Ziel der Projekttage war es auch, dass die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase sich besser kennen lernen und ein erstes Gemeinschaftsgefühl entsteht.  Hierzu hat die Schulsozialarbeiterin des Marien-Gymnasiums, Frau Toykun, den Schülerinnen und Schüler eine Aufgabe gestellt, die ihnen eine Menge Teamgeist abverlangte. Ihre Aufgabe war es, als Jahrgangsstufe mit Hilfe diverser Utensilien ein Stufenbild zu erstellen, dass etwas über die Stufe aussagt und dann mit einer Drohne aufgenommen wird. Nach anfänglicher Unordnung, Ratlosigkeit und kontroverser Diskussionen gelang es der Einführungsphase dann schließlich, ein beeindruckendes und erstaunlich leserliches Bild mit den Buchstaben EF von sich zu machen. Es wurde zunächst diskutiert, die Zahlen 2022 darzustellen, die ihren Abiturjahrgang darstellen. Die Mehrheit entschied sich aber für die Buchstabenvariante, die dann verwirklicht wurde.

Hiernach wurde dann noch gegrillt, wobei auf die Wünsche der Schülerinnen und Schüler eingegangen wurde.

Zum Abschluss wurden mit Hilfe der Evaluationsapp „EDKIMO“ die Projekttage evaluiert. Die überwältigende Mehrheit der Schülerinnen und Schüler hat diese Tage als überaus gewinnbringend empfunden. Zudem hat die Evaluation wertvolle Impulse für die Lehreinnen und Lehrer gegeben, um die Projekttage weiter zu optimieren.

Schülerstimmen:

Ein Schüler meinte kurz und knapp: „Die Methodentage haben mir sehr geholfen! Dankeschön liebe Lehrerinnen und Lehrer.“

Eine weitere Schülerin meinte zusammenfassend: „Ich fand die Methodentage sehr gut, da viel praktisch gearbeitet wurde. Besonders der Rhetorikkurs, bei dem ich mal richtig aus mir rausgehen musste, hat mir gefallen. Das was wir hier gelernt haben, ist nicht nur für die Schule wichtig, sondern auch für unser späteres Berufsleben.“

(Auf dem Foto sind die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase zusammen mit den Lehrerinnen und Lehrern der einzelnen Workshops zu sehen. Die Methodenkurslehrer sind: Frau Banaschak, Herr Erdhütter Frau Kubina, Frau Litzbarski, Frau Müller, Frau Ringbeck, Herr Sakowski und Frau Schweitzer.)

Auch das Lehrerteam war sich einig, dass dies tolle Tage mit tollen Schülerinnen und Schülern unserer Schule waren. Diese haben nun wertvolle Arbeitstechniken an die Hand bekommen, die ihnen dabei helfen werden, ihren Weg zum Abitur besser bewältigen zu können. Zudem waren sich alle einig, dass die Einführungsphase in diesen drei Tagen enger zusammengewachsen ist.  Eine Fortsetzung der Projekttage wird auf jeden Fall folgen.

Video

Zusätzliche Informationen

  • 14.11. & 18.11.2019 15:00-18:00

    Elternsprechtag

  • 21.11.2019 19:00 (UG)

    Infoabend zum Auslandsaufenthalt (9.Kl)

  • 7.12.2019 10:00-13:00

    Tag der offenen Tür

  • 16.01.2020 19:00 (Aula)

    Infoabend: Profilklassen

  • 22.01 & 24.01.2020 19:00 (Aula)

    Schulkonzert